NADA
Deutsche Sektion e.V.

National Acupuncture Detoxification Association 

Eiffler Straße 3
22769 Hamburg

Vereinsreg.Nr.: VR13654 Amtsgericht Hamburg

IBAN DE14 2005 0550 1042 1357 70
BIC HASPDEHHXXX
Institut Hamburger Sparkasse

Telefon

Tel: 040 - 43 25 45 15
Fax: 040 - 43 25 45 16

Telefonzeiten:

Montag

 11-14 Uhr

Mittwoch

 11-14 Uhr 

Freitag

 11-14 Uhr 

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vorstand

Dr. Ralph Raben
Hamburg

Wolfgang Weidig
Krempel (Dithmarschen)

Dr. Peter Summa-Lehmann
Köln

Dr. Jürgen Rink
Heidelberg

Dr. Evmorfia Fromme
Leipzig

Das Wichtigste auf einen Blick
Mittwoch, 17 Oktober 2018

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier an.

Angemeldet bleiben

       

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie über Angebote, Kurse und NADA informiert.
Nutzungsbedingungen

 Ausbildung 2018

Laden Sie sich ab sofort einfach das
Ausbildungsprogramm 2018

herunter.
Die Kurse sind ab sofort hier buchbar.
 

A+ R A-

NADA und ihre Geschichte

Schon in den 70er Jahren wurde Ohrakupunktur zur Behandlung eingesetzt (Dr. H.L.Wen, Hongkong). Die Kombination von 5 Punkten (genadelt an beiden Ohren) und das besondere Behandlungssetting wurde danach im staatlichen Lincoln Hospital (Bronx, N.Y.C.) entwickelt (Dr. Michael O. Smith und Mitarbeiter). Der neuartige Behandlungsstil hat sich als „Behandlung nach dem NADA-Protokoll“ etabliert und erweist sich als einfach, wirksam und ungefährlich.

Das NADA-Protokoll ist seit vielen Jahren auch in deutschen Krankenhäusern, Suchtberatungsstellen, Ambulanzen und Praxen hilfreicher Bestandteil des Behandlungskonzepts. Den Anfang machte 1991 die Fachklinik Bokholt (bei Hamburg), die erwachsene und jugendliche Drogenabhängige mit Akupunktur erfolgreich entzieht. Die dortigen positiven Erfahrungen führten zur Gründung der deutschen NADA 1993. 1999 wurde im Lincoln Hospital mit der „Perlentherapie“, einer einfachen Form von Akupressurbehandlung - ursprünglich für Kinder und Jugendliche entwickelt – begonnen. Sie wurde in einer Pilotstudie an verhaltensauffälligen, hyperaktiven und/bzw. unter Konzentrationsschwäche leidenden Kindern erfolgreich getestet.

NADA möchte diese Art einer ergänzenden Behandlung auch in Deutschland etablieren und damit Kinder, Eltern, Therapeuten und Ärzte unterstützen.

 

Satzung der NADA - Deutsche Sektion e.V.

Impressum       Datenschutzerklärung        Widerrufsrecht          Allgemeine Geschäftsbedingungen


Copyright © 1993 - 2018 NADA - Deutsche Sektion e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok